Seitenanfang
Slide background

26

Feb 2019

Familienstaatssekretärin Carolina Trautner (rechts) begrüßt zusammen mit Moderatorin Kerstin Tschuck die Mitglieder und Gäste des Familienpakts Familienstaatssekretärin Carolina Trautner (rechts) begrüßt zusammen mit Moderatorin Kerstin Tschuck die Mitglieder und Gäste des Familienpakts

Jahresauftaktveranstaltung des Familienpakt Bayern

Mittlerweile zum dritten Mal kamen die Mitglieder und Netzwerkpartner des Familienpakts zum Jahresbeginn in München zusammen

Familienstaatssekretärin Carolina Trautner dankte den Arbeitgebenden für ihr Engagement „eine zukunftsfähige Arbeitswelt ist für mich eine familienfreundliche Arbeitswelt“, so die Staatssekretärin. Die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber gaben der Staatssekretärin vor allem ihren Wunsch nach Rahmenbedigungen für möglichst flexible Lösungen mit auf den Weg.

Prof. Dr. Jutta Rump erläuterte: „das Vereinbarkeitsthema ist ein eigenständiger Megatrend, weil alle anderen Megatrends darauf einzahlen. Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist Zeitgeist. nicht nur aus der demographischen Entwicklung heraus, sondern um angesichts schneller Veränderungen als Normalzustand und Komplexität in Balance zu bleiben ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein wesentlicher Faktor.“ Man tue gut daran, den Blick zu weiten auf alle seine Dimensionen und gerade hier haben es mittelständische Unternehmen leichter, weil sie ganz selbstverständlich in engem direkten Austausch mit den Mitarbeitern stehen. „Gute familienbewusste Personalpolitik ist eine umfassende Personalpolitik. Am besten, man setzt Leitplanken, in dessen Rahmen man passgenaue Lösungen sucht.“ So hat das Familienunternehmen Taglieber Holzbau ein eigenes ganzheitliches mitarbeiterorientiertes Konzept erstellt und seinen Mitarbeitern individuelle Arbeitszeitmodelle bis hin zu gelebten Monatsleitbildern ausgearbeitet. Ebenso hat das Biohotel Garmischer Hof, ausgehend von den eigenen Erfahrungen als Familienunternehmen, gerade in dieser zu Randzeiten arbeitsintensiven Branche, ein umfassendes Maßnahmenkonzept mit Teilzeitausbildung, Ausgleichszeiten und individueller Arbeitszeitgestaltung in engem Austausch mit den Mitarbeitern eingeführt.


IMG 0309

Prof. Dr. Jutta Rump vom Institut für Beschäftigung und Employability erläutert die Vorteile der Vereinbarkeit von Beruf und Familie aus wissenschaftlicher Perspektive.


IMG 0330

Spannende Diskussions- und Fragerunde zu gelebter Familienfreundlichkeit mit unseren Best-Practice Mitgliedern und Expertinnen. Von links: Prof. Dr. Jutta Rump (Institut für Beschäftigung und Employability), Anne Seefeld (Servicestelle Familienpakt Bayern), Franziska Taglieber (Taglieber Holzbau GmbH), Daniel Schimmer (Bio-Hotel Garmischer Hof) und Moderatorin Kerstin Tschuck.


IMG 0344

Der Leiter der Servicestelle Michael Birlbauer präsentiert stolz die aktuelle Mitgliedszahl des Familienpakts.

 

Suche

Geben Sie ihr Suchwort ein...

Veranstaltungskalender

Kontakt

Servicestelle Familienpakt Bayern
Bernhard-Wicki-Straße 8

80636 München

Tel. 089/5790-6280
servicestelle@familienpakt-bayern.de