Seitenanfang
Slide background

24

Jun 2021

Werkstattbericht: Leistritz Produktionstechnik GmbH

Als 1000. Mitglied im Familienpakt Bayern konnte die Leistritz Produktionstechnik GmbH aus Pleystein von einer Individuellen-Vor-Ort-Beratung profitieren. Mit diesem exklusiven Coaching-Angebot hatte das Unternehmen die Möglichkeit, in engem Austausch mit unserem Expertenteam neue familienbewusste Maßnahmen zu erarbeiten und deren Umsetzung im Betrieb voranzutreiben.

Im Folgenden stellen wir Ihnen vor, welche Ergebnisse durch die Beratung erzielt wurden. Alle Entwicklungsschritte wurden aufgrund der Kontaktbeschränkungen in der Corona-Pandemie durch die Servicestelle im Rahmen von Videokonferenzen begleitet.

 

Beschreibung der Ausgangslage

So wie zahlreiche Unternehmen, kämpft auch die Leistritz Produktionstechnik GmbH in ihrem Werk in Pleystein mit dem wachsenden Fachkräftemangel und möchte die Familienfreundlichkeit als Alleinstellungsmerkmal nutzen.

Daher hatte die individuelle Beratung zum Ziel, die gesamte bestehende Kommunikation nach außen und innen mit der „Brille der Familienfreundlichkeit“ zu überprüfen.

 

Entwicklungsziel: Interne und externe Kommunikation der Familienfreundlichkeit

Bei der Firma Leistritz standen dabei folgende Aspekte im Vordergrund:

  1. Kommunikation nach innen
  • Transparentere Kommunikation der Maßnahmen speziell bezogen auf das Werk Pleystein
  • Sensibilisierung der Führungskräfte auf die vorhandenen Unterstützungsangebote und aktive Einbindung in die Umsetzung
  • Verbesserung der gezielten Ansprache der Beschäftigten bezogen auf die individuellen Lebensphasen (z.B. Väter, Mütter, Azubis)
  1. Kommunikation nach außen
  • Ergänzung und Modifikation der Homepage um die bestehenden familienfreundlichen und lebensphasenorientierten Unterstützungsangebote
  • Ergänzung der sonstigen geplanten Marketing- und Rekrutierungsmaßnahmen um Attraktivitätselemente bezüglich der Vereinbarkeit und Flexibilität

 

Handlungsempfehlungen und Umsetzung

Gemeinsam mit dem Geschäftsführer, dem kaufmännischen Leiter, dem Marketingleiter, der Personalreferentin sowie den beiden Betriebsräten des Werkes in Pleystein wurden dabei im Coaching die Themen herausgearbeitet, die für die individuelle Umsetzung der familienfreundlichen Kommunikation bei der Leistritz Produktionstechnik GmbH Priorität haben.

Zuerst wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmern verdeutlicht, welche vier Dimensionen es braucht, um Familienbewusstsein tatsächlich zu „leben“ und welche wirtschaftlichen Vorteile damit einhergehen.

  • Eine ausgeprägte familienfreundliche Unternehmenskultur, die eine familienbewusste Arbeitszeitgestaltung und Arbeitsorganisation für Frauen und Männer in verschiedenen Lebensphasen ermöglicht
  • Passgenaue, familienfreundliche Maßnahmen und Angebote, die individuell auf die jeweiligen Bedarfe zugeschnitten sind
  • Verbindlichkeit und Regeln, sprich eine feste Verankerung im Wertesystem des Unternehmens/Betriebes
  • sowie eine stetige und nachhaltige Information und transparente Kommunikation

Betriebliches Familienbewusstsein erfolgreich nach außen und innen zu kommunizieren, bringt für Arbeitgeber aller Branchen und Größen konkrete Vorteile. Es erleichtert die Gewinnung von neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Aber auch die Bindung der bereits betriebszugehörigen Beschäftigten wird deutlich gestärkt. Bei der nach außen gerichteten Kommunikation sollte auch die Wirkung auf Kunden, Lieferanten und, je nach Branche, auch andere Anspruchsgruppen (z. B. Politik, Umweltschutz etc.) beachtet werden. Ein stimmiges internes und externes Personalmarketing zum Thema Vereinbarkeit, also der Vermarktung von betrieblichem Familienbewusstsein, kann so als ein entscheidender Wettbewerbsvorteil genutzt werden.

Hervorgehoben wurde dabei, dass nur das glaubhaft nach außen kommuniziert werden kann, was auch stimmig nach innen gelebt wird.

Von Seiten des Coaches wurden der Unternehmensleitung und den Personalverantwortlichen daher empfohlen, vor der eigentlichen Umsetzung von internen und externen Kommunikationsmaßnahmen vorab eine Bestandsaufnahme zu folgenden Themenbereichen zu machen:

  • Wie sieht die familienfreundliche Betriebskultur aktuell aus? Haben wir Familienfreundlichkeit in unserem Leitbild?
  • Wie stehen unsere Führungskräfte dazu? Müssen wir sie sensibilisieren? Wie können z.B. regelmäßige Mitarbeitergespräche unter Einbezug der Vereinbarkeitsthemen etabliert werden?
  • Welche familienfreundlichen Maßnahmen bieten wir unseren Beschäftigten derzeit konkret an? Wo sind Erweiterungen, Verbesserungen, Ausweitungen möglich und erforderlich? Wie prüfen wir den Ist-Soll-Bestand?

Zu allen drei vorgelagerten Themenbereichen wurden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern entsprechende konkrete Handlungsempfehlungen und Umsetzungstipps in schriftlicher Form zur internen Nachsorge an die Hand gegeben.

Es wurden folgende Handlungsbedarf und Themen identifiziert und in der Beratung ausführlich besprochen:

„Kommunikation nach innen“

  • Identifizierung der vorhandenen Unterstützungsangebote sowie zielgruppenspezifische Aufbereitung und verbesserte Darstellung, z.B. durch gezielte Best Practice-Beispiele aus dem Betrieb

„Kommunikation nach außen“

  • Familienorientierung / Arbeitgeberleistungen für das Werk in Pleystein auf der Homepage prominent sichtbar machen
  • Vorhandene Qualitätssiegel, Auszeichnungen zur Familienfreundlichkeit etc. auf der Homepage sichtbar machen, wie die Schleife des Familienpakts
  • Stellenangebote entsprechend durch Nennung der „Benefits“ und der „Familienfreundlichkeit“ aufwerten

Auf Wunsch der Beteiligten wurde die virtuelle Beratung im letzten Schritt mit der Überarbeitung einer aktuellen Stellenbeschreibung des Werks in Pleystein hin zu einer familienfreundlichen Stellenanzeige abgeschlossen.

Zudem erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Nachgang an die Beratung eine ausführliche Präsentation mit diversen Handlungsempfehlungen sowie Best Practice-Beispielen zur Umsetzung der beiden Themenkomplexe.

 

Informationen zur Leistritz Produktionstechnik GmbH

Als Spezialist entwickelt und fertig die Leistritz Produktionstechnik GmbH technisch anspruchsvolle Produkte in drei Produktbereiten: Werkzeugmaschinen, Präzisionswerkzeuge und Rohrtechnik. Ihre Fabrikate gehören zu den technologischen Aushängeschildern in vielen Werkhallen weltweit. Eine gute Work-Life-Balance sieht das Unternehmen als unabdingbar, um sich auch in Zukunft erfolgreich im Markt behaupten zu können.

 „Für unsere Mitarbeiter ist es wichtig zu wissen, dass sie den Spagat zwischen Beruf und familiären Verpflichtungen schaffen können. Als einer der größten Arbeitgeber der Region nehmen wir die Aufgabe ernst, die unterschiedlichen Lebens- und Karriereentwürfe unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so gut es geht zu unterstützen und ihnen je nach Lebensphase und -umstand geeignete Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit der beiden Bereiche zu bieten“, betont Dipl.-Ing. Klaus Theusner, Geschäftsführer der Leistritz Produktionstechnik GmbH.

 

20210701 infokasten

 

Weitere Informationen

089 / 5790-6280 Schreiben Sie uns Was suchen Sie? Folgen Sie uns Interner Bereich