Seitenanfang
Slide background

03

Mär 2021

Webcast 02.03.2021: Aufzeichnung der Jahresauftaktveranstaltung

„Kleiner Betrieb – Große Wirkung: Wie kleinere Unternehmen mit Familienfreundlichkeit Zukunft gestalten“ ist das Jahresthema im Familienpakt Bayern 2021. Mit diesem wird das herausragende Engagement kleiner Betriebe für Familienfreundlichkeit ausgezeichnet. Ebenso soll das Jahresthema Perspektiven aufzeigen, wie Vereinbarkeit von Familie und Beruf (weiter)entwickelt werden kann.

Teil unserer diesjährigen Auftaktveranstaltung war ein Grußwort der Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales Carolina Trautner. Sie betonte den großen Vorsprung, den familienfreundliche Unternehmen haben: „Sie sind viel näher am Spirit der Gesellschaft und das ist ein entscheidender Vorteil im Wettbewerb um Fachkräfte.“

Gleichermaßen verdeutlicht ein Fachimpuls von Anne Seefeld zum Jahresthema „Kleiner Betrieb – Große Wirkung", warum Familienfreundlichkeit auch für Klein- und Kleinstbetriebe ein unverzichtbarer Wert ist. Besonders Herausforderungen, Maßnahmen und Umsetzungstipps wurden hier thematisiert. Der Vortrag machte deutlich, dass eine Umsetzung von familienfreundlichen Aktivitäten weder umständlich noch teuer sein muss.

„Aus der Praxis - für die Praxis“, das war die Vorstellung von drei Unternehmen aus dem Familienpakt Netzwerk. Mit herausragendem Beispiel gehen die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber voran. Die persönlichen Beiträge ermöglichten Einblicke in individuelle Herangehensweisen und erfolgreiche Umsetzungsmöglichkeiten.

  • Birgit Corall achtet bei den Mitarbeiterinnen Ihres Naturkosmetikunernehmens cobicos GmbH explizit darauf, Müttern jeden Alters einen Wiedereinstieg in das Berufsleben zu ermöglichen. Rücksicht auf familiäre Anforderungen gehört vor allem bei der Planung individuellen Arbeitszeit dazu.
  • Armin Sengenberger stand mit sein Team von Friseurmeisterinnen, Stylistinnen und Kosmetikerinnen während der coronabedingten Lockdown-Phasen vor einer Vielzahl von Herausforderungen. Umfangreiche Informationen und wiederholte persönliche Gespräche ermöglichten es dem engagierten Unternehmer, individuelle Lösungen zu finden.
  • Das Familienmagazin „Kinder in der Stadt“ von Almut Grote verfolgte auch schon vor der Pandemie ein Vertrauensarbeitszeitmodell. Heimarbeit, Ergebnisorientierung und Loyalität werden jeher großgeschrieben.

 

Dokumentation

Die vollständige Aufzeichnung des Webcast steht jetzt online zur Verfügung (Dauer ca. 1 Stunde).

 

Suche

Geben Sie ihr Suchwort ein...

Veranstaltungskalender

089 / 5790-6280 Schreiben Sie uns Was suchen Sie? Folgen Sie uns Interner Bereich