Seitenanfang
Slide background

12

Mär 2021

Der Familienpakt in der Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim

In unserem Webcast am 11. März 2021 in Kooperation mit der Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim WiR. informierte die Servicestelle rund um das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf und begrüßte die Mitglieder im Familienpakt-Netzwerk.

Die Aussicht auf ein Ende der Pandemie bleibt ungewiss, das Jahr 2021 bleibt von einem neuartigen Virus, sich weiterverbreitenden Mutationen und wechselnden Rahmenbedingungen für Wirtschaft und Gesellschaft geprägt. Eltern, pflegende Angehörige und Betriebe sind weiterhin auf verlässliche, bedarfsorientierte und situationsangepasste Maßnahmen angewiesen.

Dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit familienbewussten Personalmaßnahmen besser gelingt, ist vielfach belegt. Trotzdem waren solche Maßnahmen im März 2020 noch nicht in allen Unternehmen, Betrieben sowie Behörden verankert oder noch nicht in größerem Umfang vorhanden. Die Herausforderungen bei der Kinderbetreuung machte familienbewusste Maßnahmen bei nahezu allen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern mit einem Mal unverzichtbar.

Ergebnisse von Studien (u.a. der Prognos AG 2020) verdeutlichen, dass das Bewusstsein der Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber für die Bedürfnisse ihrer Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der Coronakrise deutlich gestiegen ist.

Der Familienpakt Bayern möchte Arbeitgeber daher auch in schwierigen Zeiten dabei unterstützen, ihr Familienbewusstsein als einen essenziellen Bestandteil des betrieblichen Risikomanagements weiter zu verbessern und nach innen und außen sichtbar zu machen.

 

Begrüßung der Mitglieder

Da aktuell keine Präsenzveranstaltungen durchgeführt werden können, fand der Austausch mit den Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern aus der Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim virtuelle statt. Gemeinsam mit der Servicestelle begrüßte Dr. Uwe Kirschstein, Oberbürgermeister der Stadt Forchheim, alle neuen sowie die bestehenden Mitglieder. 

Carolina Trautner (MdL), Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, führte in die Videokonferenz ein und bedankte sich bei allen zugeschalteten Mitgliedern für Ihr Engagement für Familien sowie pflegende Angehörige: „Ich freue mich über das wachsende Bewusstsein für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit bei den Unternehmen in der Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim“.

 

211103 Austausch Webex Familienpakt 

 

Mitglieder im Familienpakt Bayern

Die dreizehn neuen Mitglieder im Familienpakt Bayern aus der Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim sind:

  • Alpha IC GmbH
  • Hotel - Restaurant Heiligenstadter Hof
  • Ronny TShirt Druck
  • Favendo GmbH
  • RSW Steuerberatungsgesellschaft mbH
  • ATROTECH Elektrotechnik GmbH
  • Robert Bosch GmbH - Standort Bamberg
  • C. Kreul GmbH & Co. KG
  • Projekt Bauart WohnInvest GmbH
  • Bäckerei-Konditorei-Grubert
  • betterbyphone GmbH & Co. KG
  • Herbst Transporte GmbH
  • KA Metallbau GmbH

Aus der Bamberg und Forchheim waren bisher schon Mitglied (Beitritt 2016 bis 2020):  

  • Stadt Bamberg
  • Diakonisches Werk Bamberg-Forchheim e.V.
  • VISIT Gruppe Bamberg
  • akquise sales business e. Kfr.
  • mediteam GmbH & Co KG
  • STWB Stadtwerke Bamberg GmbH
  • MORELO Reisemobile GmbH
  • Harald Fuchs Bäckerei-Konditorei e.K.
  • Messingschlager GmbH & Co. KG
  • Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • GREIFF Mode GmbH & Co. KG
  • Schloss Thurn GmbH & Co Erlebnispark KG
  • Noahs Arche Pflegedienst KG
  • DOCUFY GmbH
  • centron GmbH
  • Kirchner Gewürze GmbH & Co. KG
  • Hofmann CNC

 Weitere Informationen:

  • Pressemitteilung des Familienministeriums vom 11.03.2021 Weiterlesen
  • Netzwerkkarte Familienpakt Bayern Zur Karte
  • WiR. Regionalmanagement Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim GmbH Über uns

Suche

Geben Sie ihr Suchwort ein...

Veranstaltungskalender

089 / 5790-6280 Schreiben Sie uns Was suchen Sie? Folgen Sie uns Interner Bereich