Seitenanfang
Slide background
Nachrichten

Arbeitsstaatssekretär Hintersberger: "Digitalisierung und Flexibilisierung in der Arbeitswelt für bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf nutzen!"

„Vorbildliche Unternehmenskultur und Visitenkarte der bayerischen Wirtschaft": Bayerns Arbeitsstaatssekretär Johannes Hintersberger würdigt Familienfreundlichkeit als Basis für wirtschaftlichen Erfolg. Bayerische Staatsregierung im Dialog mit dem Mittelstand – Bayerns Arbeitsstaatssekretär Hintersberger zu Besuch bei der vielfach ausgezeichneten Kommunikationsagentur Wilde & Partner in München.

Dienstag, 06 Dezember 2016

Familienministerin Müller: „Wir beraten Unternehmen, wie sie sich familienfreundlich aufstellen können – Unsere Initiative geht in die Verlängerung“

Handwerkskammer für München und Oberbayern - Betriebsbesuche zum "Monat der Vereinbarkeit von Familie und Beruf"

Staatsministerinnen Emilia Müller und Ilse Aigner: „Unternehmerischer Erfolg und Familienfreundlichkeit fördern sich gegenseitig / Preis als Auszeichnung für vorbildliches unternehmerisches Handeln“

Die Servicestelle Familienpakt Bayern veröffentlicht ihre zweite Informationsbroschüre.

 Auf Einladung der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. kamen am Mittwoch, den 16.11.2016, in München Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Pflegebetrieben zu einer Expertendiskussion zum Thema Vereinbarkeit von Pflege und Beruf zusammen.

Arbeits- und Sozialministerin Müller: „Familienfreundliche Personalpolitik ist klarer Standortvorteil für Unternehmen – auch im internationalen Wettbewerb.“

Was bedeutet „Arbeitswelt 4.0“ für die Zukunft? Welche Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt, die Wirtschaft und die Unternehmen sind zu erwarten? Mit diesen Fragen beschäftigte sich das 6. Forum Fachkräfte und Familie der Initiative Familienorientierte Personalpolitik in Bad Bocklet. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Staatssekretär Johannes Hintersberger.

Aufgrund des demographischen Wandels nimmt die Zahl pflegebedürftiger Menschen in Deutschland von Jahr zu Jahr zu. Viele davon werden von nahen Angehörigen zu Hause gepflegt – eine Situation auf die sich auch die Unternehmen langfristig einstellen müssen. Das Familienbündnis Bayreuth hat in einer Veranstaltungsreihe auf die neuen Herausforderungen der Vereinbarkeit von Pflege und Beruf aufmerksam gemacht und führt Workshops zur Ausbildung zum betrieblichen Pflegelotsen durch.

Start

"Vereinbarkeit von Pflege und Beruf. Wie sie gelingen kann und was Unternehmen wissen sollten."

FamPakt Broschre

Unsere Broschüre als PDF zum Herunterladen.