Seitenanfang
Slide background
Beispiele der guten Praxis

Das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist bei vielen bayerischen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern bereits fest in Personalpolitik und Unternehmenskultur verankert. Unter „Beispiele der guten Praxis“ haben wir für Sie eine Auswahl an Unternehmen, welche verschiedene familienbewusste Personalmaßnahmen bereits erfolgreich implementiert haben, zusammengestellt. Hier können Sie sich informieren und sich Anregungen und Ideen für die eigene Umsetzung von Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Unternehmen einholen.

Die LfA Förderbank hat früh –im Bewusstsein ihrer gesellschaftspolitischen Verantwortung– eine familienorientierte Personalpolitik für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf entwickelt. Eine der Maßnahmen ist dabei die Einführung einer betrieblichen Ferienbetreuung für Mitarbeiterkinder in den Sommerferien.

Weiterlesen...

ConSol setzt auf Wissenszuwachs statt Information Hiding. In der schnelllebigen Zeit ist es unerlässlich, sein Fachwissen nicht nur up-to-date zu halten, sondern neues Know-how auch zügig im Unternehmen zu verbreiten.

Vor diesem Hintergrund hat ConSol im Jahr 2001 die ConSol Akademie ins Leben gerufen - ein Fortbildungsmarkt, der den Mitarbeitern eine Plattform bietet, über die sich Kollegen untereinander schulen und den die Mitarbeiter über Angebot und Nachfrage weitgehend selbst organisieren.

Weiterlesen...

Die Pabst Transport GmbH & Co. KG möchte seinen Mitarbeitern die bestmögliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf und daher auch einen flexiblen Arbeitsplatz ermöglichen. Das Unternehmen hat hierfür schon früh Cloud-basiertes Homeoffice eingeführt, sodass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Bedarf flexibel von zu Hause arbeiten können.

Weiterlesen...

BAUR ist es wichtig, ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch am Arbeitsplatz ein familienfreundliches Umfeld zu bieten -  wo bei Bedarf auch ein Platz für deren Kinder ist. Daher eröffnete das Unternehmen bereits 2015 ein Eltern-Kind-Zimmer.

Weiterlesen...

Die Kreissparkasse Augsburg, positioniert sich, als Träger des Audit Beruf und Familie, klar als familienfreundlicher Arbeitgeber. Ein grundsätzliches Unternehmensziel, welches auch in der Unternehmensstrategie verankert ist, ist familienfreundliche Führung.

Weiterlesen...

Für die Stadt Bayreuth ist es von großer Bedeutung ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein angenehmes Arbeitsklima zu schaffen. Dazu gehört auch eine sorgenfreie Betreuung derer Kinder in den Ferien. Um diese zu gewährleisten hat die Stadt Bayreuth eine pädagogische Ferienbetreuung ins Leben gerufen.

Weiterlesen...

In der Münchner Kommunikationsagentur Wilde & Partner wird dem Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf schon seit Langem ein hoher Stellenwert beigemessen. Bereits kurz nach der Gründung wurde das junge Unternehmen mit Herausforderungen im Hinblick auf die flexible Gestaltung von Arbeitszeiten konfrontiert.

Weiterlesen...

Bei MaibornWolff gilt: Elternzeit und Teilzeit für alle – für Beschäftigte wie Führungskräfte! Denn das Führungskonzept des IT-Beratungsunternehmens rückt keine Einzelperson in den Fokus sondern verteilt Aufgaben auf mehrere Schultern.

Weiterlesen...

Das 400. Mitglied des Familienpakt Bayern, die T.CON GmbH & Co. KG, hat einiges zu bieten. Besonders spannend ist die Führungskräfte-Teilzeit, die eine besondere gegenseitige Wertschätzung von Führungskraft und Organisation ausdrückt. Motivation und Spaß an der Arbeit sind hier die ausschlaggebenden Erfolgsfaktoren!

Weiterlesen...

Um arbeitsbedingte psychische Belastungen und Erkrankungen vorzubeugen, hat die Bühler Motor GmbH ein gesundheitliches Präventionsmodell für Beschäftigte und Führungskräfte ins Leben gerufen.

Weiterlesen...

Start

Kontakt

Servicestelle Familienpakt Bayern
Bernhard-Wicki-Straße 8

80636 München

Tel. 089/5790-6280
servicestelle@familienpakt-bayern.de