Seitenanfang
Slide background
Nachrichten - Familienpakt Bayern

Im Rahmen der Mitgliederumfrage wurden in diesem Jahr zum ersten Mal aus allen Teilnehmern drei Unternehmen gelost, die eine umfangreiche, individuelle Beratung zu familienfreundlichen Maßnahmen erhalten. 

Im Rahmen der Familienfreundlichkeit eines Unternehmens taucht häufig die Notwendigkeit auf, auch Maßnahmen zur Entlastung für pflegende Mitarbeiter anzubieten. Trotz der hohen Nachfrage nach solchen Maßnahmen, schaffen es nur wenige Unternehmen, ihre Mitarbeiter dahingehend zu entlasten. 

Dienstag, 26 November 2019

Der „Familienpakt Bayern“, mit rund 925 Mitglieds-Unternehmen das bayernweite Netzwerk zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wächst weiter. Heute begrüßten Bayerns FamilienministerinKerstin Schreyer und Matthias Dießl, Landrat des Landkreises Fürth, im Rahmen einer feierlichen Urkundenübergabe sechs neue Mitglieder im „Familienpakt Bayern“.

Der „Familienpakt Bayern“, mit über 920 Mitglieds-Unternehmen das bayernweite Netzwerk zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wächst weiter. Heute konnten im Landkreis Weilheim-Schongau im Rahmen einer feierlichen Urkundenübergabe siebzehn neue Mitglieder im „Familienpakt Bayern“ begrüßt werden. 

Das Bundeskabinett hat heute das Gesetz zur Errichtung des Sondervermögens zum „Ausbau ganztägiger Bildungs- und Betreuungsangebote für Kinder im Grundschulalter" (Ganztagsfinanzierungsgesetz) auf den Weg gebracht.

Im Rahmen der familienfreundlichen Maßnahmen eines Unternehmens findet die Idee des Eltern-Kind-Raumes häufig Anklang. Dieser ermöglicht den Eltern die Überbrückung kurzfristiger Betreuungsnotfälle und schafft Entlastung. Obgleich die Einrichtung eines Eltern-Kind- Raumes viele Vorteile bietet, geht diese oftmals mit der Frage zur Aufsichtspflicht sowie zur Haftung im Schadensfall einher.

Der Familienpakt lädt Sie ein zum zweiten Webinar zu dem Thema "Elterngeld Plus".

Dienstag, 22 Oktober 2019

Der „Familienpakt Bayern“, mit über 900 Mitglieds-Unternehmen das bayernweite Netzwerk zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wächst weiter. Heute begrüßten Bayerns Familienstaatssekretärin Carolina Trautner und Thorsten Freudenberger, Landrat des Landkreises Neu-Ulm, im Rahmen einer feierlichen Urkundenübergabe zwölf neue Mitglieder im „Familienpakt Bayern“.

Die Gespräche junger Eltern drehen sich um vieles – manchmal auch die Frage, ob ein anderer Arbeitgeber besser zur neuen Lebensphase passt. Die Elternzeit wird deshalb immer wieder auch genutzt um über einen Jobwechsel nachzudenken.  Zwar ist laut einem Bericht des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Anteil der Betriebe, die Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf anbieten, im Zeitraum 2002 bis 2016 gestiegen, jedoch zeigen die Zahlen, dass in Punkto Familienfreundlichkeit noch Luft nach oben ist.

Sie haben Fragen rund um die Themen Pflege, Erkrankung, Behinderung oder Vorsorge? Dann nutzen Sie unsere Familienpakt - Expertensprechstunde am Montag, 30. September 2019. Zwischen 10:30 und 11:30 Uhr beantwortet das Team der Servicestelle Ihre Fragen.  

Suche

Geben Sie ihr Suchwort ein...

Veranstaltungskalender

Kontakt

Servicestelle Familienpakt Bayern
Bernhard-Wicki-Straße 8

80636 München

Tel. 089/5790-6280
servicestelle@familienpakt-bayern.de